Hauptseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB

Allgemeine Reisebedingungen

1. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Anmeldung, die schriftlich erfolgen muß, bietet der Kunde dem Reiseveranstalter, im nachstehenden pr-naturetours genannt, den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Bei einer Anmeldung für mehrere Reiseteilnehmer haftet der Anmelder neben diesen Teilnehmern für deren vertragliche Verpflichtungen wie für seine eigenen; sofern er dies ausdrücklich und gesondert erklärt hat. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch pr-naturetours zustande. Pr-naturetours erklärt die Annahme durch eine schriftliche Reisebestätigung.

2. Bezahlung

Bei Vertragsschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 250 Euro pro Reiseteilnehmer zu leisten. Die Gesamtprämie für eine gegebenenfalls abgeschlossene Reiseversicherung (Reiseschutzpakete und Reiserücktrittskostenversicherung) ist unmittelbar bei Abschluss zu zahlen. Die Restzahlung ist spätestens 28 Tage vor Reiseantritt in bar, durch Überweisungsträger, oder Bankeinzug per Lastschrift an pr-naturetours zu zahlen. Bei Buchungen innerhalb von 28 Tagen vor Abreise ist der Gesamtreisepreis sofort fällig. Die An- bzw. Restzahlung darf vor Reiseende nur dann gefordert werden, wenn dem Kunden ein Sicherungsschein gem.§651 k BGB ausgehändigt worden ist. Der Sicherungsschein befindet sich bei den Reiseunterlagen. Ist der fällige Reisepreis bis zum vertraglich vereinbarten Reiseantritt nicht vollständig bezahlt, wird pr-naturetours von der Leistungspflicht frei und kann vom Kunden die entsprechenden Rücktrittskosten verlangen, wenn dieser nicht ein Recht zur Zahlungsverweigerung hat.

3. Leistungen

Der Umfang der vertraglich geschuldeten Reiseleistungen bestimmt sich grundsätzlich nach den Angaben im Reiseprospekt und den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Die allgemeinen Hinweise in den Reiseprospekten zu den Reisezielen, zu Einreisebestimmungen, zu Hotels und Beförderungsmitteln und zur Preisberechnung gelten auch für Zusatzangebote pr-naturetourss, die außerhalb der Hauptprospekte erfolgen.

4. Rücktritt/Kündigung und Umbuchung durch den Kunden, Ersatzperson

Lässt sich der Kunde spätestens 30 Tage vor Reisebeginn durch einen Dritten ersetzen, wird ein Bearbeitungsentgelt von € 90,- pro Person erhoben. Umbuchungswünsche des Kunden (hinsichtlich Reisetermin, Unterkunft, Reiseziel und Abflughafen) werden bis einschließlich 31. Tag vor Reiseantritt , sofern sie durchführbar sind, gegen ein Bearbeitungsentgelt von € 90,- pro Person berücksichtigt. Ab dem 30.Tag können Umbuchungswünsche des Kunden nur nach Rücktritt vom Reisevertrag gemäß den nachfolgenden Bedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung bearbeitet werden. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann pr-naturetours pauschalierte Rücktrittskosten als angemessenen Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und seine Aufwendungen verlangen. Diese pauschalierten Rücktrittskosten betragen pro angemeldeten Teilnehmer: - bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 15% - vom 29. -22. Tag vor Reiseantritt 30% - vom 21.-15. Tag vor Reiseantritt 50% - vom 14.- 1. Tag vor Reiseantritt 75% - ab dem Tag des Reiseantritts oder bei Nichtanreise 100% des Reisepreises, mindestens aber 90,- € Die Rückzahlung von bezahlten Gebühren für das Visum sind nicht möglich. Eine Reiserücktrittskostenversicherung ist im Reisepreis nicht eingeschlossen. Pr-naturetours vermittelt Ihnen gerne eine solche Versicherung bei Buchung der Reise. Die Flugtickets bitte sofort bei Kündigung an Fillmann-Reisen Limbergstraße 52, 38518 Gifhorn schicken!

5. Rücktritt und Kündigung durch pr-naturetours

Pr-naturetours kann vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: Wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung durch pr-naturetours nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertig ist. Kündigt pr-naturetours, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, soweit sich nicht ersparte Aufwendungen und Vorteile aus einer anderweitigen Verwertung der Reiseleistung(-en) ergeben. Schadensersatzansprüche im übrigen bleiben unberührt.

6. Leistungs- und Preisänderungen / Mindestteilnehmerzahl

Änderungen und Abweichungen unwesentlicher Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und von pr-naturetours nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit dadurch der Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigt wird. Wird für eine wesentliche Reiseleistung die hierfür im Prospekt genannte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann pr-naturetours bis zum 28.Tag vor vertraglich vereinbartem Reisebeginn die Reiseleistung ändern oder die Reise absagen. Die Erklärung, dass die Teilnehmerzahl nicht erreicht ist und die Reise deshalb geändert oder nicht durchgeführt wird, hat dem Kunden spätestens am 28. Tag vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn zuzugehen. Pr-naturetours kann bis vier Wochen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten, wenn die Durchführung der Reise nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten für pr-naturetours deshalb nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Reise so gering ist, dass die von pr-naturetours im Falle der Durchführung der Reise entstehenden Kosten eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf diese Reise, bedeuten würde. Ein Rücktrittsrecht pr-naturetours besteht jedoch nur, wenn er die dazu führenden Umstände nicht zu vertreten hat und wenn er dem Reisenden ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat. Wird die Reise aus diesem Grund abgesagt, so erhält der Kunde den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück Pr-naturetours ist berechtigt, den Reisepreis nach Abschluss des Reisevertrages zu erhöhen, wenn damit einer Erhöhung des Beförderungskosten oder Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird und wenn zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als 4 Monate liegen. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt davon in Kenntnis gesetzt. Preiserhöhungen danach sind nicht zulässig. Die Erhöhung des Reisepreises darf höchstens dem Anstieg des Kostenfaktors entsprechen, der die Erhöhung des Reisepreises begründet. Bei einer zulässigen Preiserhöhung von über 5% des Reisepreises oder einer zulässigen erheblichen Änderung kann der Kunde ohne Kosten vom Vertrag zurücktreten oder statt dessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn pr-naturetours in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot zur Verfügung zu stellen. Der Kunde hat den Rücktritt oder das Verlangen nach einer Ersatzreise unverzüglich nach Kenntnis der Änderungserklärung pr-naturetours gegenüber geltend zu machen. Letzteres gilt auch für den Fall der zulässigen Absage der Reise durch pr-naturetours.

7. Gewährleistung /Haftung /Obliegenheiten

Werden Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Kunde Abhilfe verlangen. Pr-naturetours kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Pr-naturetours kann Abhilfe in der Weise schaffen, dass eine gleichwertige Ersatzleistung erbracht wird, sofern dies für den Kunden zumutbar ist und der Reisemangel nicht bewusst wider Treu und Glauben herbeigeführt wurde bzw. die Abhilfe keine unzulässige Vertragsänderung darstellt. Tritt ein Mangel auf oder fehlt eine zugesicherte Eigenschaft, ist der Kunde verpflichtet, zunächst unverzüglich gegenüber dem Leistungsträger zu rügen, um Gelegenheit zur sofortigen Abhilfe zu schaffen. Schafft der Leistungsträger nicht sofort Abhilfe, hat der Kunde den Mangel unverzüglich bei der örtlichen Vertretung (Reiseleitung) von pr-naturetours anzuzeigen. Gleiches gilt, wenn dem Kunden die Rüge beim Leistungsträger nicht möglich oder zumutbar ist. Unterlässt der Kunde die Rüge des Mangels schuldhaft, ist er mit Minderungs- und vertraglichen Schadenersatzansprüchen deswegen ausgeschlossen. Eine Kündigung des Reisevertrages durch den Kunden wegen eines Reisemangels, der die Reise erheblich beeinträchtigt, ist nur dann zulässig, wenn pr-naturetours keine zumutbare Abhilfe leistet, nachdem der Kunde pr-naturetours hierfür eine angemessene Frist gesetzt hat. Einer Fristsetzung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, von pr-naturetours verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt ist.

8. Anmeldung von Ansprüchen /Verjährung/Abtretung

Will der Kunde gegen pr-naturetours Ansprüche aus dem Reisevertrag oder aus unerlaubter Handlung geltend machen, so hat er diese Ansprüche innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber pr-naturetours Robert Pudwill Böttcherstraße 3 38518 Gifhorn anzumelden. Leistungsträger, Reiseleitungen oder andere örtliche Vertretungen sind nicht zur Entgegennahme von Anspruchsanmeldungen bevollmächtigt. Die Frist ist nur gewahrt, wenn die Erklärung des Kunden vor ihrem Ablauf zugegangen ist, es sei denn, der Kunde ist ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden. Die vorstehenden Ansprüche können vom Kunden außer im eigenen Namen auch für mitreisende Familienangehörige bzw. im Namen von Reiseteilnehmern, die der Kunde bei der Reiseanmeldung vertreten hat, angemeldet werden. Die Anmeldung von Ansprüchen nicht zu diesem Personenkreis zählender Dritter ist unwirksam, ohne dass es einer sofortigen Zurückweisung durch pr-naturetours bedarf, wenn nicht innerhalb der Anmeldefrist eine Vollmachtsurkunde vorgelegt wird. Vertragliche Ansprüche des Kunden verjähren innerhalb von sechs Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrage nach enden sollte. Hat der Kunde solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tage gehemmt, an dem pr-naturetours die Ansprüche schriftlich zurückweist. Die Abtretung von Ansprüchen gegen pr-naturetours ist ausgeschlossen.

9. Beschränkung der Haftung

Die vertragliche Haftung pr-naturetourss für Schäden, die nicht körperliche Schäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit pr-naturetours für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Pr-naturetours empfiehlt in diesem Zusammenhang den Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung. - Alle Schadenersatzansprüche des Kunden gegen pr-naturetours aus unerlaubter Handlung bleiben unberührt. - Pr-naturetours haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen usw.) und die in der Reiseausschreibung ausdrücklich als Fremdleistungen gekennzeichnet werden.

10. Pass-, Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Pr-naturetours informiert die Kunden über die für deutsche Staatsangehörige jeweils (Stand der Drucklegung) geltenden Bestimmungen für die Einreise in das Urlaubsland und die zu beachtenden gesundheitspolizeilichen Formalitäten. Angehörigen anderer Staaten erteilt das jeweilige Konsulat des Ziellandes Auskunft. Für die GUS-Staaten sind zur Zeit keine Impfungen vorgeschrieben. Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxe-Maßnahmen rechtzeitig informieren; ggf. sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird verwiesen.

11. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

12. Schwarze Liste von Fluggesellschaften

Die EU hat eine schwarze Liste von nicht sicheren Fluggesellschaften veröffentlicht. Wir werden grundsätlich kein Flüge bei den dort gelisteten Fluggesellschaften buchen . Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Website der EU.

13. Anwendbares Recht/Gerichtstand

Es gilt deutsches Recht. Gerichtstand für Vollkaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie für Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gifhorn.

Reiseveranstalter

pr-naturtours

Robert Pudwill

Böttcherstraße 3

38518 Gifhorn

Stand: November 2005, Änderungen vorbehalten

Hauptseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB