Startseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB

Winter-Vogelbeobachtung in Aserbaidschan

Kropfgazellen im Shirvan Nationalpark
Zwerg-Scharbe
Weißkopf-Ruderenten


Die relativ milden Winter in Aserbaidschan sind für viele Vogelarten ein Grund hier zu überwintern. Aber auch millionen von Vögeln durchquerren Aserbaidschan auf ihrem Zug im Winter. Zahlreiche Brutvögel aus den nördlichen Gebieten überwintern hier, aber auch Hochgebirgsarten des Kaukasus wandern im Winter vom verschneiten Gebirge in die Niederungen.

Aserbaidschan gilt aufgrund seiner unterschiedlicher Landschaftsräume als vogelreiches Land. Es wurden mindestens 370 Vogelarten bisher nachgewiesen, in Wirklichkeit sind es wahrscheinlich noch deutlich mehr, da die Beobachtungsintensität wegen geringer Anzahl von Ornithologen niedrig ist. Fast ein drittel der Arten überwintern in Aserbaidschan und hier insbesondere an der Küste des Kaspischen Meeres und in den Feuchtgebieten der Kura-Niederung. Deshalb wird der Schwerpunkt unserer Reise auch in diesen Regionen liegen. Zum Schutz der zum Teil sehr seltenen Arten wurden ausgedehnte Schutzgebiete eingerichtet, deren Management mit internationaler Unterstützung entwickelt wird. Hier ist insbesondere das Vorkommen der weltweit gefährdeten Weißkopf-Ruderente und Zwerggans zu nennen, für die Aserbaidschan ein sehr wichtiges Überwinterungsgebiet darstellt. Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit der Aserbaidschanischen Ornithologischen Gesellschaft (AOS) und den Verwaltungen der Schutzgebiete durchgeführt.


Reiseverlauf:

  1. Tag: Anreise nach Baku

  1. Tag: Ankunft in Baku, Empfang am Flughafen, Fahrt in den Nationalpark Shirvan, Übernachtung im Nationalpark in der Beobachtungsstation (Schlafsack nötig).

  1. Tag: Beobachtungen im Nationalpark Shirvan Übernachtung im Nationalpark in der Beobachtungsstation (Schlafsack nötig). Typische Vogelarten: Rosapelikan, Krauskopfpelikan, Zwergscharbe, Weißflügel-Seeschwalbe, fast alle Reiherarten, Sichler, Rötelfalken, Brachschwalben, Purpurhuhn, Marmelente, Halsbandfrankolin, Zwergtrappe, Würgfalke, Kalanderlerche, Mönchsgeier, Schelladler, Steppenweihe, Weißschwanzkiebitz, Sumpfläufer, Terekwasserläufer, Teichwasserläufer, Regenbrachvogel, Fischmöwe, Lachseeschwalbe, Weißflügel-Seeschwalbe, Weißbart-Seeschwalbe, Sandflughuhn, Blauwangenspint, Blutspecht, Weißflügellerche, Bergpieper, Mariskensänger. Zahlreiche Kropfgazellen.

  1. Tag: Fahrt ins Gobustan-Schutzgebiet mit ihren außergewöhnlichen Schlammvulkanen, archäologischen Fundstellen, Petroglyphen. Übernachtung im Nationalpark Shirvan in der Beobachtungsstation (Schlafsack nötig). Beobachtung von Felsenarten: Mauerläufer, Felsenkleiber, Steinsperling, Alpenkrähe, Felsensteinschmätzer, Schwarzkehldrossel.

  1. Tag: Shirvan Küstentour. Übernachtung im Nationalpark in der Beobachtungsstation (Schlafsack nötig). Beobachtung von Küstenvögeln, Limikolen.

  2. Tag: Fahrt zum Hajiqabulsee. Übernachtung in Privathäusern. Beobachtung von Weißkopf-Ruderenten, Zwergscharbe, Krauskopfpelikane, Sichler, Löffler, Flamingo, Stelzenläufer, Rotflügel-Brachschwalbe, Weißschwanzkiebitz, Sumpfläufer, Temminckstrandläufer, Odinshühnchen, Dünnschnabelmöwe.

  3. Tag: Fahrt ins Kura-Delta, der größte Fluß im Transkaukasus mit Schilfflächen und flachen Überflutungsflächen in denen zahlreiche Vogelarten überwintern (z.B. Dalmatischer Pelikan). Übernachtung in Privathäusern. Beobachtung von Weißkopf-Ruderenten, Zwergscharbe, Krauskopfpelikane, Rosapelikan, Sichler, Löffler, Flamingo, Stelzenläufer, Zwerggans, Rotflügel-Brachschwalbe, Weißschwanzkiebitz, Sumpfläufer, Temminckstrandläufer, Odinshühnchen, Dünnschnabelmöwe, Nachtreiher, Bartmeisen, Halsbandfrankolin.

  4. Tag: Fahrt in die Qizilagachbucht. Wichtigstes Überwinterungsgebiet in Aserbaidschan. Übernachtung in Privathäusern. Beobachtung von Weißkopf-Ruderenten, Zwergscharbe, Krauskopfpelikane, Rosapelikan, Sichler, Zwerggans, Löffler, Flamingo, Stelzenläufer, Rotflügel-Brachschwalbe, Weißschwanzkiebitz, Sumpfläufer, Temminckstrandläufer, Odinshühnchen, Dünnschnabelmöwe.

  5. Tag: Beobachtungen in der Qizilagachbucht. Übernachtung in Privathäusern.

  6. Tag: Fahrt zum Mahmudchala See. Es ist ein typischer See der Halbwüste mit dichten Röhrichtbeständen. Übernachtung in Privathäusern. Beobachtung von Weißkopf-Ruderenten, Zwergscharbe, Krauskopfpelikane, Sichler, Löffler, Flamingo, Stelzenläufer, Rotflügel-Brachschwalbe, Weißschwanzkiebitz, Sumpfläufer, Temminckstrandläufer, Odinshühnchen, Dünnschnabelmöwe, Zwergtrappen, Steppenweihe, Zwergohreule, Kaiseradler, Steppenadler, Adlerbussard, Merlin, Rötelfalke.

11. Tag: Beobachtungen am Sarysu See, an einem der größten Feuchtgebiete internationaler Bedeutung für rastende und überwinternde Vogelarten Aserbaidschans. Übernachtung in Privathäusern. Typische Vogelarten: Zwergscharbe, Rothalsgans, Rostgans, Zwerggans.

12. Tag: Fahrt über Baku auf die Absheron-Halbinsel. Unterwegs halt am Roten See. Übernachtung in Privathäusern. Der Rote See ist ein bedeutsames Rastgebiet für Weißkopf-Ruderenten, andere Entenarten und Limikolen, Nachtreiher, Purpureiher, Mittelsäger, Terekwasserläufer, Temminckstrandläufer, Sumpfläufer, Dünnschnabelmöwe, Lachseeschwalbe. Im Absheron Nationalpark werden Küstenökosysteme des Kaspischen Meeres geschützt (Halbwüsten, Sandstrand, Flachwasserlagunen). Hier kann auch die Kaspische-Robbe beobachtet werden. Typische Vogelarten: Sterntaucher, Prachttaucher, Merlin, Saker-Falke, Terekwasserläufer, Skua.

13. Tag: Beobachtungen im Absheron Nationalpark . Übernachtung in Privathäusern.

14. Tag: Abreise

Leistungen:

- Vollverpflegung vor Ort

- Unterkunft (4x Beobachtungsstation im Nationalpark Shirvan, 9x einfache Privatzimmer)

- Transport (Bus)

- Deutschsprachige Reiseleitung

- Reiseprogramm

- Alle Transfers, Ausflüge und Eintrittsgelder

- Visumbeschaffung (ohne Gebühren)


Nicht enthaltene Leistungen:

- Anreise nach Baku

- Visum

- Schlafsack

- persönliche Ausgaben

- Reiseversicherungen

Unvermeidbare Änderungen im Reiseverlauf bleiben vorbehalten.

Veranstalter: pr-naturetours


Reiseleitung: Aserbaidschanische Ornithologische Gesellschaft, örtliche Gebietskenner und Robert Pudwill


Reisetermin: individuell


Buchungs-Nr. Az-1


Preis pro Person: individuell

Ihr atmosfair Beitrag

Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Aserbaidschan entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 1640 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 34,00 EUR an ein Klimaschutzprojekt, z.B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Zur Anmeldung

zur Artenliste von Aserbaidschan

zur Fotogalerie 2007

Wetter in Aserbaidschan Landinformationen

Startseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB