Startseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB

Unterwegs im Tal der Vulkane des Sajan-Gebirges

 

Der Östliche Sajan ist eine großartige Gebirgslandschaft mit hohen Gipfeln und abgeschiedenen Tälern. Hier verlaufen alte Karawanenpfade zwischen Burjatien und Tuva. Durch die Abgelegenheit haben sich noch alte Bräuche erhalten. Einige Bewohner halten noch Yaks und Renntiere. Landschaftlich ist der Östliche Sajan sehr vielfältig und durch die Abgelegenheit ursprünglich erhalten. Eine Besonderheit stellen die erloschenen Vulkane Perepolchin und Kropotkin und die zahlreichen Heilquellen dar. Der Vulkan Perepolchin erreicht eine Höhen von 2044 m und der Kraterduchmesser etwa 140 m und 30 Tiefe. Der Vulkan Kropotkin erreicht eine Höhe von 2074 m und der Kraterduchmesser etwa 210 m und 60 m Tiefe. Die Mineralquellen des Choito-Gol tretten mit Wassertemperaturen von +29-40°C aus. An den schwefelreichen Thermalquellen wurden Badebecken angelegt, in denen man sich erholen kann.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

2. Tag: Ankunft in Irkutsk, Registrierung, Stadtbesichtigung. Fahrt nach Kultuk am Baikalsee. Die Übernachtung erfolgt in Ferienhäusern in Kultuk. Zur Fotogalerie Irkutsk

3. Tag: Die Siedlung Kultuk befindet sich direkt am Baikalsee. Nach wenigen Minuten Fußmarsch erreichen sie den Baikal und können ein Bad nehmen oder einen Spaziergang an der historischen sogenannten Baikalbahn unternehmen. Dieser Abschnitt der transsibirischen Eisenbahn wurde nach dem Bau des Wasserkraftwerkes in Irkutsk in den 1950ger Jahren stillgelegt und wird heute nur noch touristisch genutzt. Die Übernachtung erfolgt in Ferienhäusern in Kultuk. Zur Fotogalerie Baikalbahn,

4. Tag: Aufbruch ins Sajan-Gebirge. Der Weg führt uns duch das Tunkatal. Das Tunkatal ist eine Verlängerung des Baikalbruchgrabens und wird vom Östliche Sajan-Gebirge und dem Chamar-Daban-Gebirge begrenzt. Im Tal fließt der Fluß Irkut, der der Stadt Irkutsk den Namen gab. Am Fluß Schombolok bei Orlik schlagen wir unser Zeltlager auf. Übernachtung in Zelten.

5. Tag: Beginn der Wanderung entlang des Flusses Schombolock bis zum See Olon-Nur. Übernachtung in Zelten.

6. Tag: Wanderung bis zum Tal des Flusses Chi-Gol. Übernachtung.

7. Tag: Wanderung bis zum Vulkan Peretolchin. Übernachtung.

8. Tag: Besichtigung der Vulkane Peretolchin und Kropotkin. Übernachtung. Zur Fotogalerie Tal der Vulkane

9. Tag: Überquerung des Passes Cherbi und Wanderung bis zu den Mineralquellen Choito-Gol. Übernachtung.

10. Tag: Erholung an den Mineralquellen Choito-Gol. Übernachtung.

11. Tag: Wanderung bis zum See Dunda-Gol. Übernachtung.

12. Tag: Wanderung bis zum Pass Choigan-Daban. Übernachtung.

13. Tag: Überquerung des Passes Choigan-Daban und Wanderung bis zu den Mineralquellen Choigan. Baden und Thermalquellen. Übernachtung.

14. Tag: Wanderung über den Pass zurück zum See Dunda-Gol. Übernachtung.

15. Tag: Wanderung am Fluß Senza. Übernachtung.

16. Tag: Wanderung am Fluß Senza bis Bulunai. Übernachtung.

17. Tag: Wanderung im Tal des Flusses Senza. Von hier wird uns ein Geländebus nach Kultuk bringen. Übernachtung in Kultuk.

18. Tag: Erholungstag am Baikalsee. Baden im Baikal. Fahrt nach Irkutsk. Übernachtung im Hotel in Irkutsk.

19. Tag: Transfer zum Flughafen und Abflug.

Leistungen

- Transfer Irkutsk-Kultuk-Irkutsk

- Transfer zum Flughafen

- Transfer Kultuk-Orlik-Kultuk

- Unterkunft (Zelte oder Ferienhäuser, 1 Hotel)

- Vollverpflegung

- Deutschsprachige Reiselbegleitung

- Ausrüstung (Zelte, Kochausstatung)

- Visumbeschaffung (ohne Gebühren)

Nicht enthaltene Leistungen

- Anreise nach Irkutsk

- Schlafsack

- Rucksack

- Geschirr (Tasse, Teller, Löffel)

- Persönliche Gegenstände

- persönliche Ausgaben

- Visa (60,00 Euro)

- Registrierung: 15,00 Euro

- Reiseversicherungen

Unvermeidbare Änderungen im Reiseverlauf bleiben vorbehalten.Teilnehmeranzahl: mindestens 8, höchstens 12

Veranstalter: pr-naturetours

Reisetermine: individuell

Notwendige Ausrüstung

- Rücksack

- Packsack für einen Teil des Gepäckes für den Transport auf Packpferden

- Schlafsack (bis - 5 °C)

- Iso-Matte

- Wanderstöcke

- Wanderschuhe

- Warme Mütze und Handschuhe

- Regenkleidung und Gamaschen

- Badeanzug bzw. -hose

- Sonnenbrille

- Sonnenmilch

- Mückenschutz

- Taschenlampe

- Kopie der Reisedokumente (Paß, Ticket)

- individuelle Medikamente

Buchungs-Nr. Sa-1

Preis pro Person: individuell

Charakter der Reise

Anspruchsvolle Tour mit Wanderungen mit voller Ausrüstung von 6 bis 8 Stunden. Gute Kondition, Ausdauer und gute körperliche Gesamtverfassung ist erforderlich.

Reiseverlängerung

Empfehlenswert ist sich noch etwa 5 Tage Zeit zu nehmen und die Insel Olchon im Baikalsee zu besuchen. Gerne organisieren wir Ihnen eine individuelle Reise dorthin.

Die gleiche Reise bieten wir auch als Reitreise an.

Ihr atmosfair Beitrag

Für den Hin- und Rückflug für eine Person nach Russland (asiatisch) entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 3900 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 78 EUR an ein Klimaschutzprojekt, z.B. in Indien können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Zur Anmeldung

Wetter in Irkutsk

Startseite Aktuelles über uns Reiseleiter Baikalsee Kamtschatka Kontakt Links und Literatur Fotoalbum Impressum AGB