Praktikum im Muraviovka Park für nachhaltige Landnutzung

am Amur/Russland

Der Muraviovka Park befindet sich in der Nähe der Stadt Blagoweschensk am Amur. Er wurde 1996 von der Internationalen Ökologischen Union (ISEU, Moscow) gegründet. Seine Hauptziele sind

1. Forschung, Schutz und Management bedrohter Wildtierarten.

 2. Nachhaltige Landnutzung

3. Umweltbildung

4. Internationale Kooperation

Im Rahmen ihres vielfältigen Arbeitsprogramms können Naturinteressierte und Studenten als Volontäre die Arbeit des Naturparkes unterstützen. Bei Interesse wenden sie sich bitte an eine der E-Mail Adressen.

Weitere Informationen finden sie unter folgenden Adressen:

muraviovkapark@mail.ru

Robert.Pudwill at gmx.de (at durch @ ersetzen)

http://www.muraviovkapark.ru/engIndex.html

www.muraviovkapark.ru/engFriends-about.html

http://www.adamcstein.com/MPR.html

http://muraviovkapark.blogspot.com/

**************************************************************************************************************

V o l o n t är e   g e s u c h t!

Möchtest du aktiv zum Umweltschutz beitragen? Mehr über das Leben in einem Korallenriff erfahren?

Oder vielleicht einfach eine schöne Zeit mit anderen Studenten am Roten Meer verbringen?

Dann ist dies hier vielleicht etwas für dich! Die meeresbiologischen Feldstationen des RSECs in Ägypten suchen für Sommer und Herbst 2010 Teilnehmer und Unterstützer für ihre Riffschutzprogramme, besonders Studenten der

Biologie. Prinzipiell gibt es 2 Möglichkeiten der Teilnahme:

1. Als RSEC Volontär mit Mitarbeit an dem Riffschutzprogrammen und an der Feldstation für mindestens 4 Wochen und vergünstigten Tauchpreisen.

2. Als normaler Teilnehmer an einem 2‐wöchigen „Urlaub“ in dem jeweiligen Zeitraum.

Reef Monitoring Quseir 2010

Zeitraum: 15.7.-12.8.2010, Feldstation El Quseir; Kosten: Als Volontär (mind.) 4 Wochen – inkl.

Unterkunft, 40 Tauchgängen und Flughafentransfers  750  €*

Dahab Reef Monitoring & Reef Conservation 2010

Zeitraum: 30.07. - 16.09.2010, Feldstation Dahab Kosten: Als Volontär (mind.) 6 Wochen – inkl. Unterkunft,

40 Tauchgängen, Flughafentransfers und zwei Bootsausflügen 850  €* pro Person, oder 2 Wochen – inkl. Unterkunft, 20 Tauchgängen, Flughafentransfers und einem Bootsausflug 700 €* pro Person

Coral Project Quseir 2010

Zeitraum: 2. - 30.09.2010, Feldstation El Quseir; Kosten: Als Volontär (mind.) 4 Wochen – – inkl. Unterkunft, 40 Tauchgängen und Flughafentransfers 750 €*

Masbat Bay Conservation 2010

Zeitraum: 30.10. - 27.11.2010, Feldstation Dahab; Kosten: Als Volontär (mind.) 4 Wochen

– inkl. Unterkunft, 40 Tauchgängen, Flughafentransfers, Nabq-Trip 650 €* pro Person,

*Alle Preise exklusive Tauchausrüstung!

Für alle Teilnehmer gibt es ein spezielles Training über die Methoden, verschiedene Habitate und Indikatorarten. Auf

Wunsch stellen wir eine Praktikums/Volontariatsbescheinigungen aus, die ihr euch möglicherweise an eurer

Universität/Fachbereich anrechnen lassen könnt (am besten vorher dort anfragen).

Info & Anmeldung unter christian.alter@redsea-ec.org

w w w . r e d s e a-ec.o r g

******************************************************************************************************************************************

V o l un t e e r s   w a n t e d!

Do you want to participate in conservation projects? Want to learn more about life on a coral reef?

Or maybe just have a nice time with other students at the Red Sea?

Maybe this is what you are searching for! The marine biological field stations of the RSEC in Egypt are

looking for participants and volunteers for reef conservation programms for summer and autumn 2010,

especially students of biology. You can either participate as: 1. RSEC volunteer: working on the project and

at the Fieldstation for at least four weeks and get reduced dive price package. 2. Normal participant:

having a two week ”holiday“ in the specific time frame.

Reef Monitoring Quseir 2010

Time: July 15 – August 12, RSEC Fieldstation El Quseir; Price: As a Volunteer for 4

weeks – accommodation, 40 dives and airport transfers – 750,‐ €* per person

Dahab Reef Monitoring & Reef Conservation 2010

Time: July 30 – September 16, RSEC Fieldstation Dahab; Price: As a Volunteer for (at least) 6 weeks – incl.

accommodation, 40 dives, airport transfers and 2 boat trips – 850, €* per person, or for 2 weeks – incl.

accommodation, 20 dives, airport transfers and 1 boat trip – 700, €* per person.

Coral Project Quseir 2010

Time: September 2 ‐ 30, RSEC Fieldstation El Quseir; Price: As a Volunteer for 4 weeks – accommodation, 40 dives

and airport transfers – 750, €* per person

Masbat Bay Conservation 2010

Time: October 30 – November 27, RSEC Fieldstation Dahab

Price: As a Volunteer for 4 weeks – incl. accommodation, 40 dives, airport transfers and one day trip to Nabq

protectorate (mangrove) – 650, €* per person

*Prices do not include diving equipment!

There is a special training for all participants about methods, different habitats and indicator species. If you

wish, we can also write a certification, which may be accepted by your university (please make sure to ask

there before you leave). Information and registration via christian.alter@redsea-ec.org

w w w . r e d s e a-ec.o r g

**********************************************************************************************************************************************************************

Praktikum für Bodenkundler und Geographen am Baikalsee

Dr. Olga Lopatovskaja bietet für Bodenkundler und Geographen verschiedene, individuell abgestimmte Praktika in der Region am Baikalsee an. Termine und Arbeitsgebiete können mit ihr individuell abgestimmt werden. Weitere Infos unter

E-Mail: lopatovs@mail.ru

mehr...

 

Ornithologisch-ökologisches Praktikum  am Baikalsee

Baikalsee, links die Insel Olchon

Sarma

Prof. Dr. Viktor Salovarov ist Dozent  an der Staatlichen Irkutsker Landwirtschaftlichen Akademie am Lehrstuhl für Tierbiologie und Naturschutz. Außerdem leitet er eine Ornithologengruppe  an der Station junger Naturalisten. Seine wissenschaftlichen Arbeiten beschäftigen  sich mit der Siedlungsstruktur von Vögelgemeinschaften am Baikalsee. Daneben  hat er mehrere populärwissenschaftliche Arbeiten über Vögel und die Natur des  Baikalsees veröffentlicht. Er führt wissenschaftliche und naturkundliche Expeditionen  mit Schülern und Studenten durch, fotographiert die Natur und zeichnet Vogelstimmen  auf.

Interessierte können ein Praktikum am Baikalsee und in der Irkutsker Oblast absolvieren. Dabei kann man die verschiedenen Landschaftstypen kennenlernen,  das Bestimmen von sibirischen Vogelarten lernen. Man kann auch verschiedene Untersuchungsmethoden, Fangtechniken und Präparationen in der Ornithologie kennenlernen.  Neben Vogelarten können auch Kleinsäugetiere, Amphibien und Reptilien erfasst werden. Besonders interessante Gebiete für ein Praktikum stellen die Baikalseeregion, Irkutsk, Tal des Irkut, anthropogen veränderte Landschaften (z.B. Klärteiche, Deponien, städtische Ökosysteme), Baikalseeufer, der südlicher Baikalsee, das  Sajan-Gebirge, das Tunkatal, das Selengatal, das Kleines Meer und Sarma-Delta , die Tascheran-Steppe, Irkutsker und Bratsker Talsperren, Tal und Oberlauf des Flusses Belaja und Tal des Flusses Toisik. Es sind aber auch Untersuchungen  in anderen Region möglich. Details müssen mit Viktor Salovarov abgestimmt werden.

In den Sommermonaten Juli und August besteht auch die Möglichkeit  ein pädagogisches Praktikum im ökologischen Jugendlager der Station junger Naturalisten zu absolvieren. Hier wird in der Natur im Zeltlager gelebt und die Natur spielerisch und durch eigene Untersuchungen kennengelernt.

Die Kosten müssen leider von den Praktikanten selber aufgebracht werden. Es besteht aber die Möglichkeit über den DAAD eine Förderung zu erhalten. Es ist mit etwa folgenden Kosten zu rechnen:

Flugticket: 600 Euro Visum: 60 Euro Registrierung: 15 Euro Transport/Unterkunft/Verpflegung:  500 Euro pro Monat.

Die Organisation in Deutschland wird von Robert Pudwill unterstützt. Es wird eine Campingausrüstung für die Geländearbeiten  benötigt (Zelt, Schlafsack, Isomatte, Besteck). Es ist auch dringend eine FSME-Impfung durchzuführen!! Diese bekommt man allerdings nur bezahlt, wenn man seinen Wohnsitz  in einem Gebiet mit infizierten Zecken hat. Von Mai bis Mitte Juli ist die Hauptaktivitätszeit der Zecken. Deshalb wird bei Reisen nach Sibirien in diesem Zeitraum eine FSME-Impfung dringend empfohlen. Fürs Visum wird eine Auslandskrankenversicherung verlangt. Der Reisepaß muß noch mindestens 6 Monate nach der Reise gültig sein.

Kontakt : Robert.Pudwill@gmx.de

 

 

*************************************************************************************************************************

Mitarbeiter gesucht für Untersuchungen zum Schutz von  Riesen-Seeadler, Gerfalken und Schneeschafen auf Kamtschatka in 2008

Um den Schutz von Riesen-Seeadler, Gerfalken und Schneeschafen zu verbessern sollen dieses Jahr Untersuchungen zur Verbreitung, Bestandsdichte und Fortpflanzung im Naturpark Nalychevo auf Kamtschatka erfolgen. Dazu werden vom Naturpark erfahrene Naturforscher gesucht.

Der Naturpark Nalychevo befindet sich direkt angrenzend zu Petropavlovsk-Kamchatsky der Hauptstadt der Halbinsel. Die Untersuchung soll auf dem Kap Nalychevo am Pazifischen Ozean erfolgen. Betreut werden die Untersuchungen von Mitarbeitern des Naturparkes.

Ornithologische Untersuchung:

benötigt werden 3-4 Ornithologen.

Zeit: 1 Monat von Mitte Juni

Aufgabe: Beobachtet werden sollen vor allem der Riesen-Seeadler und Gerfalken. Außerdem sollen alle sonstigen Arten mit erfasst werden.

Es sollen die Anzahl der Individuen und Standorte (GPS-Koordinaten) erfasst  werden.

Finanzierung: Anreise selber, vor Ort werden die Kosten vom Naturpark übernommen.

Übernachtung: 2 Personen im Rangerhaus, andere in Zelten.

Untersuchung der Schneeschafe (Ovis nivicola nivicola):

benötigt werden 3-4 Personen.

Aufgabe: Anzahl der Individuen und Standorte (GPS-Koordinaten) feststellen.

Zeit: Juli/August, 1 Monat

Finanzierung: Anreise selber, vor Ort werden die Kosten vom Naturpark übernommen.

Übernachtung: 2 Personen im Rangerhaus, andere in Zelten.

Kontakt: Robert Pudwill, Böttcherstraße 3, 38518 Gifhorn,  Tel. 05371-68 77 08 E-Mail: Robert.Pudwill@gmx.de

 

*************************************************************************************************************************

Jahres-Praktikum im Bystrinskii Naturpark, Kamtschatka 2008

Liebe junge Leute bis 26 Jahre,

die Ihr an einem Praktikum auf Kamtschatka interessiert seid! Ab Juli 2008 suchen wir ein bis zwei engagierte, mutige Volontäre mit Russischkenntnissen, die für ein Jahr an der Entwicklung eines Naturparks im Fernen Osten Russlands mitarbeiten möchten. Hier einige Stichworte zum Einsatzgebiet und zu den Aufgaben.  Gern sende ich Euch ausführlichere Informationen zu. Bei Interesse meldet Euch  bitte umgehend (wegen langer Vorbereitung bei Visabeschaffung!). Bitte sendet  mir eine kurze formlose Bewerbung (Motivation, Kenntnisse, Vorlieben, Erwartungen etc.) und euren Lebenslauf mit Lichtbild per E-Mail oder Post zu.

Viele Grüße, Eure Stefanie Hermsen, Manfred-Hermsen-Stiftung in Bremen, 27.1.08

Lage: Bystrinskii Naturpark (1,3 Mio ha Taiga, Wald mit Flüssen, Vulkanen  und heißen Quellen) auf Kamtschatka, Halbinsel im Fernen Osten Russlands.

Einsatzstelle: Naturparkverwaltung im Dorf Esso (2000 Einwohner) inmitten des Naturparks.

Arbeitsfelder im Praktikum:

1.Infrastrukturentwicklung im Bystrinskii Park (GIS, Wanderwege, Erlebnispfade,  Schilder)

2.Aufbau einer Modellzone mit Erneuerbaren Energien

3.Aufforstung

4.Mit-Betreuung/ Organisation des Ökologischen Kinderklubs und eines Ökologischen  Sommerlagers

5.Mitarbeit im Infozentrum des Parks (Entwicklung/ Vermarktung von indigenem Kunsthandwerk und touristischer  Angebote,

Betreuung der Internetseite und Beratung der Touristen)

6.Allgemeine Unterstützung der Naturparkverwaltung

Voraussetzungen der Praktikanten und Qualifikationen: Grundverständnis für Natur und Naturschutz,

Aufgeschlossenheit, Gemütsruhe, Flexibilität, Selbständigkeit, Fähigkeit zu  Komfortverzicht und das Vermögen,

sich auf Menschen anderer Mentalität und unerwartete Situationen einlassen zu können (Auslandserfahrungen).

Gesuchte Qualifikationen: Ausreichende Russischkenntnisse zur normalen  Kommunikation.

Technische und handwerkliche Begabung/ Vorkenntnisse (z.B. zur Montage einer Solaranlage u.a. für die Modellzone)

und/ oder Erfahrung mit GIS, in der Forstwirtschaft, Holzbau, Naturtourismus,  Naturkundliche Ausstellungen

(zur Gestaltung eines kleinen Park-Museums), Erfahrung mit Kindern und Jugendlichen  zur Umweltbildung.

Organisatorisches: Wir finanzieren Euch die Unterkunft, Verpflegung, ein Jugend-Versicherungspaket sowie eine Pauschale für Visum und Impfungen.

Ggf. auch den Flug.

Kontakt: Stefanie Hermsen, Manfred-Hermsen-Stiftung, Goebenstr. 1, 28209 Bremen Tel. 0421-3466229 Mail: stefanie.hermsen@m-h-s.org Homepage: www.m-h-s.org

 

 xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Teilnahme an einer bryologischen Expedition auf Kamchatka  im Sommer 2007

PhD Vadim A. Bakalin wird im Sommer 2007 eine bryologische Expedition  auf Kamchatka durchführen. Es besteht die Möglichkeit für Botaniker mit Interesse  an Moosen an dieser Expedition teilzunehmen. Vadim Bakalin arbeitet schon mehrere  Jahre an einer Kartierung der Lebermoose Kamchatkas. Die Kartierung steht kurz vor dem Abschluß. Es soll noch ein nicht kartiertes Gebiet im Gebiet der Kljuchevskaja  Sopka (der höchsten Vulkane Eurasiens) kartiert werden. Die Expedition wird  etwa 2 Wochen dauern und zu Fuß erfolgen. Deshalb ist eine gute physische Kondition für längere Wanderungen mit Gepäck im unwegsamen Gelände Voraussetzung für die  Teilnahme. Vor der Expedition ist eine Vorbereitungsphase vorgesehen und nach der Expedition sollen die Funde bearbeitet werden. Weitere Details werden im Laufe der konkreten Planungen im Frühjahr 2007 geklärt. Ziel ist die gemeinsame Kartierung der Lebermoosflora mit der Möglichkeit eigener Sammlung und Bearbeitung  von Funden z.B. für Diplomarbeiten oder Praktikum. Die Expedition ist für qualifizierte Studenten mit bryologischen Vorkenntnissen und Wissenschaftler geeignet. Die Arbeitssprache ist englisch.

Die Kosten der Expedition müssen leider von den Teilnehmern  selber aufgebracht werden. Es besteht aber die Möglichkeit über den DAAD eine Förderung zu erhalten. Es ist mit etwa folgenden Kosten zu rechnen:

Flugticket: 850 Euro

Visum: 60 Euro

Registrierung: 15 Euro

Transport/Unterkunft/Verpflegung: wird im Laufe der Planung  geklärt und hängt auch von den Wünschen der Teilnehmer ab.

Bei Anmeldung und weiteren Fragen bitte an Robert Pudwill wenden (Kontakt: robert.pudwill@gmx.de ).

Vadim Bakalin ist wissenschaftlicher  Mitarbeiter am Biologisch-Bodenkundlichen Institut der Fernöstlichen Abteilung  der Akademie der Wissenschaften in Vladivostok und am Kamchatka Branch of Pacific  Institute of Geography Far-Eastern Branch of Russian Academy of Sciences (KBPIG, FED RAS) Rybakov pr. 19a Petropavlovsk-Kamchatsky 683024 Russia E-Mail: v_bak@list.ru Publikationen

Stand: 12/2006

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Praktikanten für Sibirien gesucht

Es besteht die Möglichkeit im Rahmen von Forschungsarbeiten  der Universität Irkutsk ein Praktikum zu absolvieren. Das Forschungsgebiet befindet  sich in der Nähe von Irkutsk (Süden der Irkutsker  Region). Das Praktikum ist für Studenten und Wissenschaftler der Geobotanik,  Vegetationskunde, Landschaftsplanung und Geographie mit Pflanzenkenntnissen geeignet. Es ist möglich auch Material für die eigene Forschung (z.B.  Diplomarbeit, Dissertation) zu sammeln. Die Forschungsarbeiten umfassen die Kartierung, das Sammeln und Analysieren der Flora in der Baikalsee-Region, insbesondere  der hydrophylen Flora (Wasser- und Sumpfpflanzen). Die Geländearbeiten werden  im Juli 2008 ( voraussichtlich vom 01.07. bis 05.08.2008) durchgeführt. Die  Forschungsgruppe wird von Dr. Victor V. Chepinoga geleitet und es werden seine Studenten an der Forschung beteiligen sein. Die Arbeitssprache ist Englisch.

Die Kosten müssen leider von den Praktikanten selber aufgebracht werden. Es besteht aber die Möglichkeit über den DAAD eine Förderung zu erhalten.

Es ist mit etwa folgenden Kosten zu rechnen:

Flugticket: 600 Euro

Visum: 60 Euro

Registrierung: 15 Euro

Transport/Unterkunft/Verpflegung: 500 Euro pro Monat

Die Organisation in Deutschland wird von Robert Pudwill unterstützt.

Es wird eine Campingausrüstung für die Geländearbeiten benötigt (Zelt, Schlafsack, Isomatte, Besteck). Es ist auch dringend eine  FSME-Impfung durchzuführen!! Diese bekommt man allerdings nur bezahlt,  wenn man seinen Wohnsitz in einem Gebiet mit infizierten Zecken hat. Von Mai  bis Mitte Juli ist die Haupaktivitätszeit der Zecken. Deshalb wird bei Reisen nach Sibirien in diesem Zeitraum eine FSME-Impfung dringend empfohlen.

Fürs Visum wird eine Auslandskrankenversicherung verlangt. Der Reisepaß muß noch mindestens 6 Monate nach der Reise gültig sein.

Sagittaria natans

Bei Anmeldung und weiteren Fragen bitte an Robert Pudwill wenden.

 

 

[Exkursionen] [Aktuelles] [Über uns] [Baikal Praktikum] [DAAD-Förderung] [Baikalsee] [Kamtschatka] [Praktikum] [Olga Lopatovskaja] [Infomaterial] [Literatur&Links] [Kontakt] [Impressum]